DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
13. November 2021T 86 Herrsching - Kloster Andechs - Star...
27. November 2021JUMA Versammlung
11. Dezember 2021bis 12. Dezember 2021Weihnachtsfeier
→  Alle Touren anzeigen
Webseite durchsuchen

Liebe Eltern,

auf dieser Seite möchten wir euch ein bisschen über unsere Arbeit informieren und Fragen beantworten. Habt Ihr weitere Fragen, könnt Ihr diese gerne an richten.

#Wie kann ich mein Kind anmelden?

Die einzelnen Jugendgruppen definieren, wie die Anmeldung erfolgen soll. Informationen zu den Jugendgruppen finden sich hier. Zumeist läuft eine Anmeldung über einen Mailverteiler oder über Gruppenstunden. Aus einer einmaligen Teilnahme an einer Ausfahrt erwachsen keine weiteren Verpflichtungen. Schnuppern ist sehr willkommen. Danach kann man sich für jede Ausfahrt wieder von neuem überlegen, ob man gerne teilnehmen möchte.

#Gibt es auch Klettergruppen?

Aktuell gibt es keine direkt an die JDAV angeschlossene reine Klettergruppe. Wir möchten jedoch versuchen diesen Umstand zu ändern und kletternde Jugendgruppen zu etablieren. Auf Grund der Einschränkungen durch Corona können wir damit vermutlich leider erst in 2022 starten. Ab Mitte/Ende 2021 werden wir weiter darüber informieren. Wer direkt informiert werden möchte, kann jedoch bereits jetzt eine Mail unter dem Betreff "Kletterjugend" unter Angabe von Namen und Alter an schicken.

#Welche Zielsetzung hat unsere Jugendarbeit?

Kurz und prägnant: Wir organisieren Treffen und Ausfahrten für junge Menschen und ermöglichen damit Erlebnisse und Erfahrungen in der Natur.

Was wir damit erreichen möchten: Unsere Jugendarbeit zielt darauf ab einen Beitrag in der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen zu leisten. Wir möchten umweltbewusstes Denken und Handeln fördern, zu Engagement ermutigen und die Gemeinschaft in den Vordergrund stellen. Dabei ist uns Chancengleichheit ebenso wichtig wie Geschlechtergerechtigkeit. Bergsport dient uns dabei als ideales Medium diese Inhalte zu vermitteln. Abwägen von Risiken, gemeinschaftliche Entscheidungsfindung und mit Konsequenzen leben sind nicht nur inhärente Bestandteile des Bergsports sondern prägen auch eines jeden Leben. Darüber hinaus wollen wir über unsere Organisationsstrukturen Demokratie vermitteln, leben und greifbar machen.

Unsere Aufgaben und Ziele sind in § 2 unserer Sektionsjugendordnung festgehalten und auch in den übergeordneten Bildungszielen der JDAV verankert.

#Wer passt auf meine Kinder auf?

Kurz und prägnant: Ausgebildete Jugendleiter:innen.

Etwas detaillierter: Unsere Jugendleiter:innen werden auf bayrischer und bundesweiter Ebene von einem Trainerteam aus- und weitergebildet. Die Trainer müssen dabei sowohl fachsportlich als auch pädagogisch qualifiziert sein. Die Basis bildet dabei die sog. Grundausbildung, die jede:r Jugendleiter:in absolvieren muss. Behandelt werden dabei zahlreiche Themenkomplexe die von Grundlagen der Gruppenpädagogik über die Durchführung von bergsportlicher Aktivitäten und Risikomanagement bis hin zu rechtlichen Grundlagen und der Prävention sexualisierter Gewalt reichen. Im Anschluss daran besteht eine jährliche Fortbildungspflicht für Jugendleiter:innen, bei der verschiedenste pädagogische und bergsportliche Bereiche vertieft werden. In der Sektion selbst trägt der/die Jugendreferent:in die Verantwortung für die Aktivitäten der Jugendleiter:innen. Dabei muss er/sie feststellen, ob der/die Jugendleiter:innen die notwendige Kompetenz für die durchzuführenden Aktionen hat. Hinzu kommt, dass alles auf ehrenamtlichen Engagement basiert, sodass unsere Jugendleiter:innen aus eigenem Antrieb und mit eigner Zeit und Energie etwas für Kinder und Jugendliche schaffen wollen.

#Was muss mein Kind aus sportlicher Sicht können?

Kurz und prägnant: Grundlegende Kondition.

Etwas detaillierter: Konkrete Mindestanforderungen gibt es nicht. Unsere Jugendarbeit soll für alle Kinder und Jugendlichen offen stehen. Daher werden die Touren je nach Teilnehmerzusammensetzung angepasst. Somit sind wir auch offen für Einsteiger und ermöglichen ein stetes Lernen und Mitwachsen. Die Anforderungen können zudem je nach Aktivität variieren und werden bei Bedarf von unseren Jugendleiter:innen in den Ausschreibungen festgelegt. Da die meisten Aktivitäten in den Bergen stattfinden, ist eine grundlegende Kondition von Vorteil. Im Winter muss insb. für Skitouren und Freeriden grundlegendes skifahrerisches Können vorausgesetzt werden. Daher werden über den Winter zumeist auch Alternativaktivitäten wie Schneeschuhgehen angeboten.

#Was braucht mein Kind für eine Ausrüstung?

Kurz und prägnant: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk.

Etwas detaillierter: Das Gros der Aktivitäten kann mit wetterfester Kleidung und festem Schuhwerk bewerkstelligt werden. Sind ausrüstungsintensivere Aktivitäten wie Hochtouren geplant, können wir kostenlos auf den Ausrüstungsverleih unserer Sektion zurückgreifen.

#Was kostet eine Ausfahrt?

Kurz und prägnant: *wir rechnen noch

Etwas detaillierter: Wir versuchen die Ausfahrten stets so günstig wie möglich zu gestalten. Hinzu kommt, dass all unsere Ausfahrten durch die Sektion bezuschusst werden und auch der Stadtjugendring Kaufbeuren mehrtätige Ausfahrten bezuschusst. Scheitert eine Teilnahme dennoch an den finanziellen Mitteln, können Sie uns gerne kontaktieren und wir versuchen eine Lösung zu erarbeiten.

#Muss ich als Fahrer:in zur Verfügung stehen?

Kurz und prägnant: Nein.

Etwas detaillierter: Zumeist sind genügend volljährige Jugendleiter:innen bei den Ausfahrten beteiligt. Die Verfügbarkeit eines fahrbaren Untersatzes hat sich zudem durch die Anschaffung eines Vereinsbusses stark verbessert. Die Jugendgruppen haben hier ein Buchungsvorrecht.

Text: Marvin Hausmann

zurück zur Übersicht