DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
Webseite durchsuchen
21.05.2021Aktuelles

Naturführungen der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz 2021

Lernen Sie Lebensräume, Flora und Fauna in verschiedenen Ortsteilen von Kaufbeuren
bei geführten Touren kennen.
Die Führungen dauern eineinhalb bis zweieinhalb Stunden und sind geeignet für Familien
mit älteren Kindern, für Jung und Alt, für Naturbegeisterte und solche, die es noch werden
möchten.
Anmeldung und Informationen bei der Geschäftsstelle, Tel.: 08341 73016.
• Samstag, 19.6.2021: 10:00 Uhr, Naturführung im Stadtteil Hirschzell:
Blumenwiesen und naturnahe Hecken, Anregungen aus dem
Landschaftsschutzgebiet Bärensee – Nachahmung erwünscht. Voraussetzung:
gutes Schuhwerk für unebenes Gelände, Getränk. Dauer: ca. 1,5 Stunden.
Referentin: Andrea Gimple, Biologin
• Samstag, 17.7.2021: 10:00 Uhr, Naturführung im Stadtteil Oberbeuren:
Giftpflanzenrunde mit Gelbem Eisenhut, Einbeere, Tollkirsche und vielleicht sogar
Bittersüßem Nachtschatten. Voraussetzung: gutes Schuhwerk für unebenes
Gelände, Getränk. Dauer: ca. 2-2,5 Stunden. Referentin: Monika Appelt, Biologin,
Naturschutzreferentin des DAV Kaufbeuren-Gablonz
• Samstag, 21.8.2021: 10:00 Uhr, Naturführung in der Innenstadt, zwischen
Blasiuskirch und Fünfknopfturm: Heilpflanzenwanderung mit Wundklee,
Augentrost, Thymian, Teufelskralle. Voraussetzung: gutes Schuhwerk für unebenes
Gelände, Getränk. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Referentin: Monika Appelt, Biologin,
Naturschutzreferentin des DAV Kaufbeuren-Gablonz
• Samstag, 18.9.2021: 10:00 Uhr, Naturführung im Stadtteil Neugablonz,
Bürgerpark: Salbei-Glatthaferwiesen in Verbindung mit Feldgehölzen, alter
Buchenwald. Voraussetzung: gutes Schuhwerk für unebenes Gelände, Getränk.
Dauer: ca. 2 Stunden. Referentin: Monika Appelt, Biologin, Naturschutzreferenin
des DAV Kaufbeuren-Gablonz
• Samstag, 09.10.2021: 10:00 Uhr, Hangleiten an der Wertach: warum braucht die
Natur Vernetzungsstrukturen? Funktionen von bestehenden Biotopen werden
erklärt und Probleme gezeigt, die entstehen, wenn Lebensräume isoliert sind.
Voraussetzung: gutes Schuhwerk für unebenes Gelände, Getränk. Dauer: ca. 1,5
Stunden. Referentin: Andrea Gimple, Biologin.