DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
Webseite durchsuchen

Wachbühl - Schloss Zeil

Bei strahlend blauem Himmel machten sich 18 Genusswanderer*innen vom versteckten Parkplatz "Wachbühl" auf zum Schloss Zeil bei Leutkirch. Über Starkenhofen und dem Weiler mit dem etwas unheimlich klingendem Siedlungsnamen "Galgenhöfe" (mit schönem Bauernhaus und netter kleiner Kapelle) ging der weitere Weg durch den Wald zur Joseph-Kapelle. Nach einer Pause wurde der Weg zum Schloss durch den Wald fortgeführt. In der Anlage des Schlosses, das auch heute noch als Stammsitz der Familie von Waldburg-Zeil bewohnt wird, wurde zuerst die barockisierte Pfarrkirche St. Maria besichtigt. Der sprudelnde Fischbrunnen im Schlossgarten sowie die große Aussichtsterrasse folgten darauf. Abgeschlossen wurde die Schlossbesichtigung mit dem Marienbrunnen im Schlosshof, der als Hauptwerk des in Oberstdorf gebürtigen Künstlers Maximilian Rueß gilt und die tausendjährige Geschichte des Adelshauses mit sieben wichtigen Vertreter des Hauses Waldburg-Zeil allegorisch abbildet.

Steil ging es den Burgberg hinab und durch den Brunnentobel auf der anderen Seite wieder den bewaldeten Berg hinauf. Nach dreieinhalb Stunden und gewanderten 10 km erreichte die Gruppe den Parkplatz und von dortaus gings zurück zum Schlossgasthof "Grüner Baum" um die Tour mit Kaffee und Kuchen oder einer Brotzeit abzuschließen.

Text: Werner Létang

Bilder: Ulla Klimm und Werner Létang