DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
Webseite durchsuchen

DM Masters(Ü40) Freestyle und Schüler Cup in Limburg

Am Wochenende vom 13. - 14.09.2019 stand das Mühlenrodeo auf dem Programm mit dem Abschluss-Wettkampf des Deutschen Schüler Cup in Kanu Freestyle und der Deutschen Meisterschaft im Freestyle der Masters(Ü40),

Fotos: Markus Hacker

Zeitungsbericht aus der Allgäuer Zeitung :

Die Kaufbeurerin Sonja Hacker (14), welche für die Naturfreunde Westend-Augsburg paddelt, startete am 15.September in Limburg beim Finale des Deutschen Schüler Cups im Kanu Freestyle.

Beim Kanu-Freestyle werden Figuren wie Drehungen und Überschläge auf einer stehenden Welle oder Walze im Fluss ausgeführt. Diese werden entsprechen ihres Schwierigkeitsgrades und der Ausführung mit unterschiedlich hohen Punktzahlen bewertet werden. Dabei ist eine sehr gute Beherrschung des Kajaks im Wildwasser und eine absolut sichere Eskimorolle Voraussetzung.

Verletzungsbedingt konnte Sonja leider nicht ihr ganzes Können zeigen und belegte nur den 3. Platz. Dies war aber ausreichend, um sich den 1. Platz in der Gesamtwertung des Deutschen Schüler Cups zu sichern.

Am Vortag wurde erstmals die Deutsche Meisterschaft Kanu-Freestyle Masters für Teilnehmer über 40 Jahre ausgetragen. Hier nutzten die Eltern von Sonja die Chance nach vielen Jahren Pause wieder einmal an einem Kanu-Freestyle Wettkampf teilzunehmen.

Bei den Herren ging der Titel klar an den Nationaltrainer Helmut Wolff vom KSC Villingen, welcher von Anfang an mit deutlichem Punktevorsprung führte. Das Rennen um die Plätze 2 bis 5 gestaltete sich allerdings sehr spannend, wobei der ehemalige Vize-Europameister Markus Hacker sich letztendlich den 3. Platz sichern konnte.

Andrea Hacker, welche von 1998 bis 2000 im Nationalteam war, hat motiviert durch ihre Kinder dieses Jahr wieder mit dem Kanu-Freestyle paddeln begonnen. In Limburg konnte sie zeigen, dass sie wieder souverän im Kajak sitzt und erreichte den 1. Platz.