DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
Webseite durchsuchen

Falkenstein bei Rettenberg

Acht Augenpaare sahen sich in Kaufbeuren kritischen den Himmel an bervor man sich entschloss nach Rettenberg aufzubrechen. Ein kurzer Abstecher in die Pfarrkirche in Rettenberg hat vielleicht dazu beigetragen, dass die Tour trotz immer wieder aufziehender Wolken trocken und mit guter Fernsicht ablief. Vom Brauereigasthof Adler-Post führte der ansteigende Falkensteinweg über einen herrlichen Wiesenpfad immer höher zu dem aufgewählten Aussichtspunkt auf dem Rücken des Rottachberges. Zur Belohnung kam am Gipfelkreuz des Falkensteins zeitweise die Sonne heraus und wir genossen einen weiten Blick in das Oberallgäuer Alpenvorland. Auf dem Rückweg, den Gratweg entlang mit den gelegentlich steilen und Wurzel durchzogenen Passagen, blieben wir immer wieder stehen um den Blick auf die Berge zu Beginn des Oberstdorfer Tals zu werfen. Am Pavillion "Gebhardshöhe" legten wir noch ein kurze Rast ein bevor die 7 km lange Tour nach 2 3/4 Stunden und 340 Höhenmetern mit einer Einkehr im Bauereigasthof endete.

Text und Fotos: Werner Létang