DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
23. April 2017bis 30. September 2017C Wunschprogramm
24. April 2017bis 30. September 2017C 7 DAV Kletterschein Abnahme
24. April 2017bis 25. September 2017C 0 Betreutes Klettern
23. Juli 2017C 6.3 Techniktraining - Tritttechnik
→  Alle Kurse anzeigen
22. Juli 2017bis 23. Juli 2017Hüttenwochenende mit Eltern
22. Juli 2017bis 23. Juli 2017Hochtour
22. Juli 2017bis 23. Juli 2017Bergtour mit Übernachtung
23. Juli 2017Schluchteln durchs Gsperr
→  Alle Touren anzeigen
Webseite durchsuchen

Unsere neue Schulungskletterwand ist fertig. Hier die Bilder von der Einweihung und ihrer Entstehung.

Unsere erfahrenen Handwerker - der Walter, der Georg und der Sepp - und ihre Liebe zum Detail:-)

Die Exen und die Routen werden gesetzt und der Fallschutzboden verlegt.

Die Vordachschalung wird montiert.

Die Wand ist fertig besandet und gestrichen. Hier werden gerade die Fixpunkte montiert.

Die Tiroler tragen die zweite Sandschicht auf während Albert und Michi das Türblatt vorbereiten.

Die Grundierung und die erste Sandschicht werden aufgetragen.

Die Schrauben und Fugen sind gespachtelt und verschliffen. Es ist auch schon erkennbar, wo wir die Exen und Umlenkungen anbringen werden. An der Speedwand liegt bereits ein Teil des Fallschutzbodens.

Die Firma Meggle aus Ruderatshofen beim Eindecken des Dachs.

Der Baukran und die Firmen Steilheit aus Tirol und Schindele aus Kleinkemnat legen los.

Die künftige Außenkante der Wand ist nun gut erkennbar.

Die Schalung für die künftige Außenkante der Wand entsteht.

Die Bodenplatte wird betoniert.

Die Eisen für die Bodenplatte sind gebunden.

Die Schalung für die Bodenplatte ist fertig.

Die Sauberkeitsschicht ist fertig.

Die Aushubarbeiten sind im Gang.

Wenn man genau schaut, sieht man, dass links bereits das Pflaster ausgebaut ist.

An dieser Stelle soll die neue Schulungswand entstehen. Noch liegt hier ein Betonpflaster.

Und so schaut das Ganze dann mit den Platten aus.

So soll die Schulungswand mal aussehen. Auf das Holzskelett muss man sich noch die Platten denken, auf denen dann die Kletterer ihren Himmel auf Erden finden.

Zu unserem Newsletter anmelden