DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
23. April 2017bis 30. September 2017C Wunschprogramm
24. April 2017bis 30. September 2017C 7 DAV Kletterschein Abnahme
24. April 2017bis 25. September 2017C 0 Betreutes Klettern
07. Juni 2017bis 08. Juni 2017C 3.1 Grundkurs 2 (Vorstieg) ab 14 Jahre
→  Alle Kurse anzeigen
03. Juni 2017bis 10. Juni 2017Pfingstausflug ins Vinschgau
03. Juni 2017bis 04. Juni 2017Biwaktour
11. Juni 2017T 44.17 Große Klammspitze (1924 m), Amm...
17. Juni 2017bis 18. Juni 2017T 43.17 MTB-Tour im Nationalpark Fanes-S...
→  Alle Touren anzeigen
Webseite durchsuchen

Entstehungsgeschichte des Kletterzentrums am Wertachpark

Die Entstehunggeschichte des Kletterzentrums dokumentiert zugleich die Idee der Verschmelzung der beiden ehemaligen Alpenvereinssektionen Gablonz und Kaufbeuren und zeigt wie die Mitglieder beider (ehemaligen) Vereine sich kennenlernen und zu einem Verein zusammenwachsen.

Im Dezember 2006 tritt die Sektion Gablonz an die Sektion Kaufbeuren heran mit dem Vorschlag, einen Kletterturm gemeinsam zu bauen und zu betreiben. Auslöser dafür war die Idee, im Rahmen einer geplanten Neugestaltung und Erneuerung der Sportanlagen an der Turnerstraße in Neugablonz, dort einen Kletterturm zu errichten. Nach einigen Ortsbesichtigungen wird der Standort Turnerstraße zwar verworfen, der Plan aber gemeinsam einen Kletterturm zu errichten festigt sich. Schon seit geraumer Zeit waren die Aktiven der Sektion Kaufbeuren dabei, größere Räumlichkeiten für ihre Geschäftsstelle zu suchen. Als nun von der Stadt Kaufbeuren das Gebäude der ehemaligen Biostabanlage in Kaufbeuren Nord der Sektion Kaufbeuren als Alpenvereinsgeschäftsstelle angeboten wird, ist man sich mit der Sektion Gablonz auch bald einig, auf diesemGelände den Kletterturm zu errichten, da es sich als geradezu ideal erweist.

Die Aufnahmen hier drunter wurden gemacht während der ersten Besichtigung des Geländes durch Mitglieder beider Sektionen im Juli 2007.

Im Rahmen der weiter voranschreitenden Planungen gelangten die Vorstände beider Sektionen zu der Überzeugung, dass das „ Projekt Vereins- und Kletterzentrum“ aus wirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Gründen nur von „einer Sektion“ realisiert und auch betrieben werden kann.
Der „Fusionsgedanke“ war geboren.
März 2008: In den Mitgliederversammlungen beider Sektionen werden die anwesenden Mitglieder befragt, ob sie einer Fusion der Vereine zustimmen würden. Bei beiden Versammlungen kam durch Wortmeldungen deutlich zum Ausdruck, dass die Mehrheit für die Verschmelzung der beiden Sektionen, für den Bau des Kletterturmes und den Bau des Vereinszentrums ist.

Das Gelände wenige Tage vor dem offiziellen Spatenstich

Am 30. April 2009 fand der offizielle Spatenstich statt:

Erster freiwilliger Samstags-Arbeitseinsatz am 9.Mai 2009

Arbeitseinsatz, Samstag 23.5.09

Stand der Bauarbeiten 16.6.09

Arbeitseinsatz, Freitag, 3.7.

Arbeitseinsatz, Mittwoch, 8.7.

Arbeitseinsatz, Samstag, 25.7.

Bilder aus verschiedenen Arbeitseinsätzen im August

bitte weiterlesen in Teil 2

Zu unserem Newsletter anmelden