DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz
01. Oktober 2018bis 31. März 2019C 3.0 Grundkurs 2 (Vorstieg) ab 14 Jahre
01. Oktober 2018bis 31. März 2019C 6 Specials
01. Oktober 2018bis 31. März 2019C 7 DAV Kletterschein Abnahme
01. Oktober 2018bis 31. März 2019C 0 Betreutes Klettern
→  Alle Kurse anzeigen
Webseite durchsuchen
Zu unserem Newsletter anmelden

T 85.16 Winterraumtour mit Ski - Kein hoher Berg, keine Steilabfahrt.... Dafür Bergeinsamkeit und ein kulinarisches Fondue

Die einen gehen in der staden Zeit auf Glühmärkte, die anderen ziehen sich in leere Hütten in die Alpen zurück um die Vorweihnachtszeit zu genießen. Um dort in einem Winterraum hoch oben bei Kerzenschein knapp über der Nullgradgrenze bei Bergsteigeressen und geschmolzenem Schnee über die Touren des vergangenen Jahres zu philosophieren. So die Theorie dieser Tour.

Die Praxis sah ganz anders aus.

Schwer beladen schleppten die sieben Protagonisten am Samstag den 17.12 ein drei Gänge Menü mit Rotwein zur Fritz-Prutz-Hütte hinauf. Mangels Schnee blieben die Ski wie die letzten Jahre zu Hause. In der Fritz-Putz-Hütte waren noch eine schwäbische Gruppe aus Dillingen und eine Jugendgruppe aus Landsberg. Alle sehr angenehme Leute.

Die neu erbaute Selbstversorgerhütte bietet viel Komfort, eine komplette Küchenausstattung und Kachelofenheizung. Askese sieht anders aus.

Nachdem die schweren Rucksäcke ausgeladen und die Lager bezogen waren, ging es am Nachmittag zu einer Tour auf den Schlagstein. In spärlich verschneiter Landschaft erreichte die Gruppe nach 1 ¾ Stunden den Gipfel und konnte noch die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Am Abend gab es dann das Festmenü. Erster Gang Gemüsesuppe, danach als Hauptgang ein Suppenfondue mit Dips, Baguette und anschließend als Nachtisch einen Rotwein-Schokokuchen. Wer noch Hunger hatte wurde von den Jugendlichen vom Nebentisch mit Kässpatzen und Obstsalat versorgt.

Das Highlight des Abends war danach die Feuerzangenbowle. Bei jeder neuen Tasse wurde beim Entzünden des Rums das Licht ausgemacht. Die neben uns sitzende schwäbische Gruppe musste jedes Mal dazu ihr Kartenstudium unterbrechen. Und das nicht nur ein Mal.

Am nächsten Tag ging es über den Ahornspitz, mit tollem Ausblick auf die Ammergauer Berge, auf den Tegelberg. Nach einer kleinen Stärkung im Tegelberghaus erreichten wir kurz vor Einbruch der Dunkelheit die Marienbrücke. Die letzten Touristen fotografierten das beleuchtete KL-Schloss. Wir müssen denen mit unseren Rucksäcken wie Geister aus der Dunkelheit vorgekommen sein.

Wie die letzten Jahre war die Winterraumtour legendär und ein schöner Abschluss eines tollen Bergjahres.

Bericht: Michael Romberger

Fotos: Werner Liebhart